Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenMähren-SchlesienRegion TřeboňUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

skočit na navigaci | skočit na obsah


nicht eingeloggt
Anmelden
Sprachenauswahl: cn cz de en es fr it jp nl pl ru

Litomyšl.
fotografie: Vorherig | nächstes

nahoru ^


Litomyšl - Vorstellung

Litomyšl (Leitomischl) entstand um die Wende zum 11. Jahrhundert an einem Handelspfad, der Böhmen mit Mähren verband. Ein Wahrzeichen der Stadt stellt das Renaissanceschloss italienischen Typs mit über 8000 Sgraffitos dar, das seit 1999 im UNESCO-Verzeichnis eingetragen ist. In Leitomischl wurde der Komponist Bedřich Smetana geboren, zu dessen Gedenken jedes Jahr ein Opernfestival veranstaltet wird. Auf dem 500 m langen Hauptplatz befinden sich ein gotisches Rathaus und zahlreiche Renaissance- und Barockhäuser. Ein Spaziergang durch die historischen Gassen zu den Klostergärten gehört zu den unvergesslichen Erlebnissen. Interessant ist ebenfalls das Museum „Portmoneum“ mit Wandmalereien von Josef Váchal. Aber Leitomischl ist nicht nur Geschichte; es befinden sich hier auch viele moderne Bauwerke. Es rühmt sich seines Titels „Blühende europäische Stadt“ und wird zu einem Ziel für den Kongresstourismus’.

Schloss und Schlossgelände

Das Renaissanceschloss aus der zweiten Hälfte des 16. Jahrhunderts ist ein wichtiges Beispiel eines italienisch beeinflussten Arkadenschlosses. Trotz der Neugestaltung der Innenräume hauptsächlich gegen Ende des 18. Jahrhunderts hat das Schloss sein fast unberührtes Aussehen aus der Renaissance behalten, wie auch seine einmalige Sgraffito-Verzierung an den Fassaden und Giebeln. Der Garten und zahlreiche Wirtschaftsgebäude haben sich ebenfalls erhalten.

Informationszentrum

Touristische Programme

nahoru ^ | tisk | komentovat

Viewed 15698 times