Urlaub in der Tschechischen Republik:CZeCOTTourmapsOstböhmenUNESCOTschechische InspirationAktivurlaubFahrpläneGEOFUN

skočit na navigaci | skočit na obsah


nicht eingeloggt
Anmelden
Sprachenauswahl: cn cz de en es fr it jp nl pl ru

Litomyšl.
fotografie: Vorherig | nächstes

nahoru ^


Litomyšl - Stadtbesichtigung 2

Besichtigungskarte.

Der Ausgangspunkt für Ihren Spaziergang ist das Renaissancehaus Zu den Rittern (U Rytířů) (1) etwa in der Mitte des von Laubengängen umsäumten Hauptplatzes Smetanovo náměstí. Von hier gehen Sie am gotischen Rathausturm (2) und einer Reihe barocker und klassizistischer Häuser vorbei zum Denkmal des Komponisten Bedřich Smetana (3), wo Sie nach links abbiegen. Hinter der Pädagogischen Schule und dem Smetana-Konzerthaus (4) steuern Sie auf den Fußgängerweg entlang des Flusses Loučná zu. Von hier gelangen Sie über den Platz Komenského náměstí zurück zum Platz Smetanovo náměstí und durch die erste Straße links in die Straße Jiráskova. Am Denkmal des Schriftstellers Alois Jirásek (5), dem Regionalmuseum (6) und der Kreuzfindungskirche (7) vorbei kommen Sie zum Schloss (8). Auf das Areal gelangt man durch ein Tor, wo Eintrittskarten für zwei Besichtigungsrundgänge und den Schlosskeller mit einer ständigen Skulpturenausstellung von Olbram Zoubek erhältlich sind. Im Schlossareal können Sie ebenfalls die Städtische Galerie und die Geburtswohnung von Bedřich Smetana besichtigen. Von dem Schloss aus sind es nur noch ein paar Schritte in die effektvoll rekonstruierten Klostergärten (9), die u. a. auch einen Ausblick auf die Stadt und Momente ungestörter Ruhe bieten. Anschließend passieren Sie die Kreuzfindungskirche (10) und kommen auf den Platz Toulovcovo náměstí mit dem ältesten Sakralraum der Stadt – der kleinen Kirche der Aussendung der heiligen Apostel (11) – und durch die etwas gespenstische Gasse Váchalova (12) zurück auf den Platz Smetanovo náměstí.

Vielleicht ist Ihnen neu, dass…

  • der berühmte Komponist Bedřich Smetana direkt im Schloss geboren wurde, als elftes Kind und erster Sohn des hiesigen Bierbrauers. Der glückliche Vater ließ Bierfässer auf den Schlosshof rollen, damit das Gesinde mitfeiern konnte.
  • auch die berühmteste tschechische Köchin, Magdalena Dobromila Rettigová, ihr Leben mit der Stadt verband.
  • Zdeněk Kopal, ein weiterer Sohn der Stadt, die Menschheit näher an die Sterne brachte. Dieser tschechische Astronom untersuchte im 20. Jahrhundert die sog. engen Doppelsterne. Außerdem zeichnete er Karten, mit deren Hilfe sich die „Touristen“ aus dem Apollo-Programm auf dem Mond orientierten. An der Stelle seines Geburtshauses steht heute eine Doppelsternskulptur.

nahoru ^ | tisk | komentovat

Viewed 576 times